Curricula-de

Der Graduiertenstudiengang in Literatur-, Sprach- und Geschichtswissenschaften (Dolls) gehört zum Fachbereich Humanistische Studien (Dipsum) der Universität Salerno.
Aufgrund seiner institutionellen Ausrichtung bietet der Dipsum interdisziplinäre Ausbildungsgänge an, die eine enge Zusammenarbeit zwischen sprachlichen, literarischen und historischen Disziplinen vorsehen.
Das Dozenten-Kollegium des Dolls umfasst neben den Mitgliedern des Dipsum auch Dozenten anderen Abteilungen der Universität Salerno sowie weiterer italienischer und ausländischer Universitäten, mit denen es Beziehungen der Zusammenarbeit auf wissenschaftlicher und didaktischer Ebene pflegt.
Die vier Curricula zielen auf den Erwerb spezifischer Kompetenzen und interdisziplinärer Forschungsmethoden ab.

Literaturwissenschaftliches Curriculum

Das literaturwissenschaftliche Curriculum bietet fachspezifische und interdisziplinäre/fachübergreifende Ausbildungsgänge mit Bezug auf die europäischen und amerikanischen Literaturen vom Mittelalter bis zur Gegenwart an. Besonderes Augenmerk wird auf die Stellung der Literatur im sozialen Kontext und die Beziehungen zu anderen künstlerischen Ausdrucksformen gelegt.

Sprachwissenschaftliches Curriculum

Das sprachwissenschaftliche Curriculum bietet Ausbildungsgänge für die Vertiefung linguistischer Theorien, der Analyse linguistischer Daten, der Fremdsprachendidaktik, der angewandten Linguistik und der Übersetzungswissenschaft unter einer analytischen und vergleichenden Perspektive an, sowohl allgemein und komparativ als auch mit Ausrichtung auf das Studium der englischen, spanischen und deutschen Sprache.

Geschichtswissenschaftliches Curriculum

Das geschichtswissenschaftliche Curriculum (moderne und zeitgenössische Geschichte) bietet Ausbildungsgänge zur Vertiefung der politischen, kulturellen, religiösen, sozialen und wirtschaftlichen Geschichte an, die darauf abzielen, die historischen Prozesse und das Territorium in seiner strukturellen und evolutionären Dynamik auf verschiedenen Ebenen unter Einbeziehung einer Vielfalt unterschiedlicher Forschungsmethoden und Quellenstudien zu verstehen.

Internationales Curriculum

Das internationale Curriculum für moderne und zeitgenössische Literatur- und Geschichtswissenschaften, in Zusammenarbeit mit den Universitäten  Paderborn (Germany), Puebla (Mexico) und Javeriana (Colombia), zielt darauf ab, Wissenschaftler der zeitgenössischen Kultur auszubilden, die in der Lage sind, sowohl die literarische Erfahrung als auch die historische Methode in einer europäischen und globalen Perspektive anzuwenden und zu kombinieren.

Font Resize
Contrast