Lehrverordnung

Ziele des Graduiertenstudiengangs
Der Promotionsstudiengang Literatur-, Sprach- und Geschichtswissenschaften hat zum Ziel, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Geisteswissenschaften auszubilden. Das Programm konzentriert sich auf literarische, sprachliche und historische Themen und strebt eine multidisziplinäre Ausbildung mit internationaler Ausrichtung an. Die Promotionsphase bereitet die Doktoranden darauf vor, sich hochspezialisiertes Wissen anzueignen und neue Forschungslinien in den Bereichen der internationalen Literaturen, der fortgeschrittenen, theoretischen und angewandten Linguistik, in der Geographie sowie in der modernen und zeitgenössischen Geschichte aus europäischer und globaler Perspektive zu entwickeln.

Voraussetzungen
Das Promotionsprogramm sieht ein spezifisches Programm auf der Grundlage von Semesterzeitplänen vor. Die Organisation nach Curricula (Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Moderne und Zeitgenössische Literatur- und Geschichtswissenschaft) fördert einen interdisziplinären Ansatz, der den Vergleich und die Integration von Forschungsmethoden und literarischem, sprachlichem und historischem Wissen ermöglicht.

Bestehende Curricula
Der Graduiertenstudiengang ist im Fachbereich Geisteswissenschaften angesiedelt. Die verschiedenen Curricula zielen auf den Erwerb spezifischer Fähigkeiten und Methoden ab. Die Curricula beziehen sich auf die auf der Webseite angegebenen Forschungslinien:

Literaturwissenschaftliche Studien (Studi letterari)
Sprachwissenschaftliche Studien (Studi linguistici)
Geschichtswissenschaftliche Studien (Studi storici)
Internationale moderne und zeitgenössische literatur- und geschichtswissenschaftliche Studien (Studi letterari e storici moderni e contemporanei internazionali)

Kalender der Lehrveranstaltungen
Der Kalender der Lehrveranstaltungen wird vom Koordinator zu Beginn eines jeden Semesters bekannt gegeben: bis zum 30. September wird die Programmierung des ersten Semesters (1. Oktober-30. Januar) veröffentlicht; bis zum 30. Januar wird die Programmierung des zweiten Semesters (1. März-30. Juni) veröffentlicht.
Der Kalender kann während der sechsmonatigen Laufzeit bei Vorliegen spezifischer Weiterbildungsmöglichkeiten ergänzt werden.
Vorschläge von Lehrveranstaltungen sind direkt an den Koordinator zu richten oder über die Verantwortlichen der Curricula innerhalb des Semesters, das dem Semester vorausgeht, für das sie vorgeschlagen werden.

Organisation der Promotionsstudiengänge
Lehrveranstaltungen werden sowohl spezifisch für die einzelnen Curriculum organisiert als auch von mehreren Curricula geteilt.
Die gemeinsamen Lehrveranstaltungen umfassen Seminare und Konferenzen zu Themen, die sich auf mindestens zwei Curricula beziehen.
Die fachspezifischen Lehrveranstaltungen für die einzelnen Curricula sind auf die Vertiefung bestimmter Themenbereiche abgestimmt.

Typologien von Lehrveranstaltungen
1) Vorlesungen und Seminare interner und externen Dozenten;
2) Tagungen, Workshops und Konferenzen;
3) Graduiertentage innerhalb des Promotionsprogramms;
4) interuniversitäre Graduiertentage;
5) Sommerschule;
6) externe Seminare, Konferenzen und Workshops, die mit den zuständigen Promotionsbetreuern vereinbart wurden.

Credits

Im Graduiertenstudiengang werden in den drei Jahren der Promotionsphase 180 Credits (CFU) an die Doktoranden vergeben, etwa wie folgt unterteilt:

80 CFUs innerhalb des 1. Jahres;
60 CFUs innerhalb des 2. Jahres;
40 CFUs innerhalb des 3. Jahres.

Die Vergabe der Credits erfolgt nach nachstehenden Kriterien:

1. Vorlesungen, Seminare und Konferenzen interner und externer Dozenten (3 CFU);
2. Tagungen (5-10 CFU);
3. Graduiertentage innerhalb des Promotionsprogramms(5 CFU);
4. Interuniversitäre Graduiertentage (5-10 CFU);
5. Sommerschule (5-10 CFU);
6. externe Seminare, Konferenzen und Workshops in Absprache mit den zuständigen Promotionsbetreuern (wie oben).

Assenze
Eventuali assenze alle lezioni previste per ciascun curriculum di afferenza devono essere precedute da una motivata richiesta di giustifica, indirizzata via mail al docente responsabile dell’evento in programma.

Englisch-Sprachkurse
Die Doktoranden können die Englischkurse des Sprachenzentrums der Universität (Centro Linguistico di Ateneo) kostenlos besuchen. Die Kostenübernahme wird bis zum Erlangen der höchsten Niveaustufe garantiert. Für die englische Sprache wird empfohlen, das Niveau C1 zu erreichen.

Font Resize
Contrast